Trainingstage auf Rhodos

Nach dem GP of Rhodos am vergangenen Sonntag stehen in den Tagen bis zur Tour of Rhodos Training und Regeneration im Vordergrund. Am Montag wurde eine gemütliche Ausfahrt über ca. 2 Stunden zum Beine auslockern absolviert. Gestern besichtigten wir gemeinsam die 1. Etappe, wo wir Intervalle an den Anstiegen einbauten und uns die Schlüsselstellen des Kurses anschauten. Am heutigen Tag stehen Regeneration und Pflege des Materials im Vordergrund, was sich mit aktuellen Wetterlage (starker Wind und Regen) gut vereinbaren lässt.

Bezüglich der Tour of Rhodos meint unser sportlicher Leiter Matthias: "Wir konnten am Dienstag  den derzeitigen Formaufbau der einzelnen Fahrer gut überprüfen und ich habe gesehen, dass bei den drei sehr schweren Etappen Marvin und Alex unsere aussichtsreichsten Fahrer für das Gesamtklassement sind. Des weiteren werden Lukas, Julian und Raphael die Mannschaft bei dieser Rundfahrt so gut es geht unterstützen (Flaschen holen, Position fahren etc.). Nachdem ich in den vergangenen Tagen etwas von meinem Trainingsrückstand aufholen konnte und für mich der GP of Rhodos eine gute Trainingseinheit darstellte, erhoffe ich mir bei dieser Rundfahrt einen weiteren Formanstieg und -aufbau. Meine Aufgaben bei den einzelnen Etappen werden darin liegen den Rennüberblick zu bewahren, Alex und Marvin gut zu Positionieren und aus dem Wind zu halten."