Super Start in die neue Saison beim Rhodes Grand Prix 2018!

Mit einer starken mannschaftlichen Leistung ist unser Team beim gestrigen Rhodes Grand Prix in die Rennsaison 2018 gestartet. Nach einer langen und intensiven Trainingsphase für die Fahrer und einer ebenso guten Vorbereitungsarbeit des gesamten Betreuerstabes ging es pünktlich um 12:00 Uhr endlich los. Wie erwartet löste sich nach rund 15 Kilometer die Gruppe des Tages vom Feld und diese blieb rund 100 Kilometer an der Spitze des 185 Kilometer langen Rennens. Auch Lukas Reckendorfer konnte sich lange in der anfangs geteilten Spitzengruppe halten, musste aber aufgrund einer defekten Sattelstütze zurück zum Betreuerauto und kurz darauf schaffte er es ohne Probleme zurück ins Feld. Über den rund 15 Kilometer langen Anstieg zur Rennhälfte kamen 5 unserer 7 Rennfahrer ohne wirkliche Probleme mit. Leider wurde unserem Sprinter Andreas Walzel durch einen Sturz 1 Kilometer vor dem Ziel, in den auch Lukas Reckendorfer verwickelt war, die Chance auf ein Spitzenergebnis genommen. Zum Glück kam Lukas ohne Verletzungen davon und fuhr das Rennen mit dem Ersatzrad fertig. Alle unsere Fahrer konnten das das erste anspruchsvolle Saisonrennen beenden.

Heute machen wir eine lockere Regenerationsausfahrt, bevor wir die nächsten beiden Tage noch für intensive Trainingseinheiten nützen werden. Von Freitag bis Sonntag steht dann für unsere Jungs die Tour of Rhodes am Programm, bei der viele lange und anspruchsvolle Berge auf uns warten.

Drückt uns die Daumen - wir halten euch weiterhin auf dem laufendem!