Einladung zur Teampräsentation am 23. Februar um 18:00 Uhr


Renn- und BetreuerInnenplan für 2017 steht!

Eine ergeizige und höchst anspruchsvolle Rennplanung wurde dieses Wochenende unseren Fahrern und BetreuerInnen von Matthias und Andreas vorgestellt. Rund 50 Renntage wird unser Team 2017 bestreiten. Unsere Fahrer werden an 5 internationalen Rundfahrten sowie an einigen 1.2 Eintagesrennen teilnehmen - den Beginn macht von 10. bis 12. März die "Tour of Rhodes" - eine 2.2 Rundfahrt - bereits am 5. März starten sechs unserer Fahrer beim "International Rhodes Grand Prix" - einem 1.2 Eintagesrennen. Selbstverständlich legen wir auch großen Wert auf sämtliche Rennen in Österreich. Am 26. März werden wir beim Eröffnungsrennen in Leonding erstmals unsere Teamfarben bei einem heimischen Rennen zeigen.

Diese tolle Rennplanung bedarf vor allem auch vieler fleißiger HelferInnen im Hintergrund. Bereits heute steht der gesamte Einsatzplan für unsere DS, Mechaniker und BetreuerInnen! Ein herzliches Dankeschön an euch - ihr seid der Hammer!


Autohaus Sonnleitner übergibt das nagelneue Teamfahrzeug

Siegfried Feizlmayr - Standortleiter Sonnleitner Linz/Urfahr - übergab am 19. Jänner den extrem schnittigen Renault Megane Kombi an Teammanager Andreas Baumgartner und unsere beiden Fahrer Lukas Reckendorfer und Julian Steindler stellvertretend für das ganze Team. Wir freuen uns sehr über unser Teamfahrzeug für die heurige Saison und möchten uns noch mal ganz, ganz herzlich beim Autohaus Sonnleitner bedanken! Für die tolle Beklebung bedanken wir uns bei unseren Partnern druckerzone und carcomplete.

Nur durch solch engagierte und tolle Sponsoren ist es möglich, dass wir in der heurigen Saison sicher, schnell und stylisch unterwegs sein können.


Tom ist nach zwei Wochen Südafrika zurück im Schnee

Thomas Osbelt ist letztes Wochenende von seinem Trainingslager in Südafrika wieder zurück nach Österreich gekommen. Die Route führte ihn und seine "bessere Hälfte" Astrid über Kapstadt, Hermanus, Agulhas (südlichster Punkt), George, Tsitsikama, Cochester, Oudtshoorn und Stellenbosch wieder zurück nach Kapstadt. Insgesamt absolvierte Tom knapp 1.100 Kilometer und gut 8.000 Höhenmeter. Elefanten, Zebras, Warzenschweine, Affen, Pinguine und Papageien waren seine tierischen Begleiter auf dieser beneidenswerten Reise. Viel Gegenwind, sehr hügeliges Terrain und extrem grober Asphalt machten die Trainingseinheiten auf ihre ganz eigene Art und Weise nicht immer einfach. Bis auf den letzten Tag - Tom traf durch Zufall Markus Willinger (ehemaliger Elitefahrer und nun einer der stärksten Amateure in Österreich) - wurden sämtliche Einheiten alleine absolviert. Jetzt heißt es erst mal eine Woche regenieren bevor mit dem Feinschliff für die kommende Saison begonnen wird. Danke für die tollen Bilder Astrid und Tom!


Luki ist wieder zurück in Österreich

Ein traumhaftes Trainingslager ist am vergangenen Wochenende für Lukas "Luki" Reckendorfer zu Ende gegangen. Tolles Wetter, ein top Hotel und die super Betreuung durch seine Freundin Kathi ließen die 2 Wochen wie im Flug vergehen. Keinen einzigen Tag zeigte sich das Wetter von seiner schlechten Seite. Aber mit unserer perfekten Bekleidung von owayo wäre schlechtes Wetter ohnehin kein Problem. Zuhause standen dann erst mal zwei Ruhetage an und heute wurde wieder locker mit dem Training begonnen. Rund 60 Trainingsstunden, 1.700 Kilometer und knapp 20.000 Höhenmeter sind die stolze Bilanz für das erste intensive Trainingslager als Vorbereitung für Lukis erste U23/Elite Saison.


Bronzemedaille bei den Österreichischen U23 Meisterschaften Querfeldein für unser Team!

Marvin Hammerschmid hat heute beim zweiten Renneinsatz unseres Teams den 3. Platz bei der ÖM U23 Querfeldein eingefahren - herzliche Gratulation Marvin! Ein sehr selektiver Kurs unter extremen Schneebedingungen wartete heute auf die Rennfahrer. Marvin erwischte einen denkbar schlechten Start und brauchte einige Zeit um seinen Rhytmus zu finden. Kurzzeitig fiel er sogar aus den Medaillenrängen, kam aber im Laufe des Rennens immer besser in Fahrt, und so konnte er in der drittletzten Runde den vor ihm liegenden Paul Fürst überholen. Ab diesem Zeitpunkt baute Marvin seinen Vorsprung auf diesen kontinuierlich aus und fuhr das restliche Rennen konstant bis ins Ziel. Auf Platz eins landete Felix Ritzinger vor Tobias Peterstorfer - herzliche Gratulation auch von unserer Seite an die beiden.

Für unser Team ist es eine große Freude eine ÖM Medaille durch Marvin eingefahren zu haben - einen besseren Saisonbeginn kann man sich gar nicht wünschen. Danke Marvin für deinen Einsatz und deine Leistung!


Erster Renneinsatz für unser Team - Topplatzierung!

Marvin Hammerschmid hat heute beim Querfeldeinrennen in Lambach für einen unglaublichen Einstand für unser Team gesorgt. Mit Platz vier hat er nicht nur die Erwartungen des Teams, sondern vor allem auch seine eigenen mehr als übertroffen! Da Marvin heute sein erstes Querrennen in dieser Saison gefahren ist und somit noch keine Cuppunkte hatte, musste er aus der letzten Reihe starten. Wieviel Kraft es einem abverlangt, von ganz hinten nach vorne zu fahren kann man sich leicht vorstellen. Raggl Gregor und Federspiel Daniel fuhren ihr eigenes Rennen - unerreichbar für den Rest des Starterfeldes. Aber Marvin hat selbst auf den unglaublich starken Thomas Mair nicht mal eine halbe Minute Rückstand. Sieht man sich die Ergebnislisten der heurigen Quersaison an, dann weiß man wie hoch Marvins Leistung einzuschätzen ist. Jetzt heißt es gut regenerieren für morgen, denn da fällt um 14:00 Uhr der Startschuss zu den österreichischen Staatsmeisterschaften. Wir drücken dir die Daumen Marvin und viele von uns werden dich vom Streckenrand aus anfeuern!

Hier die Ergebnisliste zum heutigen Rennen.


Trainingsblock II check - Lukas will gar nicht mehr nach Hause

Erstmals ging es für mich in die Berge auf dieser wunderbaren Insel. Viele Höhenmeter "fressen" und dabei das perfekte Wetter genießen standen im Vordergrund. Natürlich gab es bereits einige kurze Intervalle, die um diese Jahreszeit dann doch noch sehr schmerzen. Den Ruhetag verbrachen Kathi und ich in der wunderschönen Altstadt von Palma. Kaffee und Kuchen durften nicht fehlen und auch so manches Geschäft wurde von uns besucht. Mit voller Motivation geht es jetzt in den letzten Trainingsblock, der wieder viele schöne Stunden auf meiner KTM-Maschine bringen soll.

 

Wir schicken euch allen sonnige Grüße!

Kathi und Recki


Viele zieht es Richtung Süden - Trainingslager unserer Teamfahrer

Da die Temperaturen bei uns momentan nicht gerade sehr einladend für längere Trainingseinheiten sind, haben sich einige unserer Teamfahrer Richung Süden aufgemacht. Patrick und Raphael befinden sich gerade auf einem Kurztrainingslager im italienischen Ort Tarcento, während Luki ja bereits seit den Weihnachtsfeiertagen in Mallorca trainiert. Am weitesten in die Ferne verschlagen hat es Thomas mit seiner Freundin Astrid: sie befinden sich gerade in Südafrika, wo Thomas jeden Tag viele Stunden bei weit über 30 Grad trainiert. Danke für die Fotos Jungs ... so können wir uns ordentlich leid sehen im kalten Österreich. Na ja - dann wird es wohl eine Schitour oder eine Langlaufeinheit bei uns oder eine weitere intensive Trainingseinheit auf dem Querfeldeinrad für Marvin ... am kommenden Wochenende ist die Ö Staatsmeisterschaft in Stadl Paura ... wir drücken die Daumen und einige von uns werden live dabei sein um Marvin anzufeuern!